Brigitte Windt

Texte und Illustrationen zum Selbstständigsein

Die Macht der Wahrheit

| 2 Kommentare

Die Macht der Wahrheit (MuMuT#03)

Da ist sie wieder, die Macht der Wahrheit. Und dieses Mal überrascht sie mich mit einer neuen Lektion. Ich stehe beim Mehlwurm an in der schönen alten Markthalle. Wer schon länger in Berlin wohnt, kenn sie noch unter ihrem altem Namen Armininus (Arminius ist auch als Armenius und siegreicher Fürst der Cherusker bekannt). Vor ein paar Jahren wurde sie im Zuge der Renovierung zur Zunfthalle. Und in der Tat, es kann hier recht zünftig zugehen.

Also, ich stehe am Dienstagmittag beim Mehlwurm an und beäuge lustvoll die Auslage in der Tortenvitrine. Zwar bin aus anderem Grunde hier, doch ein kleiner platonischer Abstecher in die Süße des Lebens ist jederzeit gestattet. Ich kaufe ein veganes und eins dieser köstlichen Dinkel-Croissants. Außerdem nehme ich ein Paket Durito der Café Libertät Kollektiv eG mit. Dieser kräftige Bio-Espresso, italienisch geröstet, schmeckt vorzüglich. Und es fühlt sich gut an, mit meinem Einkauf einen kleinen Beitrag zur Förderung des Kollektivs zu leisten.

Während ich mit dem Verkäufer spreche, führe ich einen für ihn unsichtbaren inneren Dialog über das Tortenstück. Heute möchte ich vernünftig sein. Schließlich habe ich im Geiste ja schon genossen. Ha, ha, und genau hier kommt die Macht der Wahrheit ins Spiel. Denn, obwohl ich die Vernunft herbeirufe, bleibt die gefühlte Tortenlust größer als der Gedanke.

Als ich zahle, fordert mich der Mehlwurm-Verkäufer dazu auf, ein Los zu ziehen. Natürlich wähle ich ein rotes aus. Und siehe da, ich habe gewonnen! Jetzt raten Sie mal, was … Können Sie sich vorstellen, wie ich gelacht habe, als der Verkäufer mir strahlend verkündet: „Sie haben ein Stück Torte gewonnen. Bitte sehr, wählen Sie.“ An diesem Dienstagmittag ist der Verkäufer glücklich, weil er mir eine Freude gemacht und sich selbst an meiner Freude angesteckt hat. Und ich bin glücklich, weil ich wieder einmal erlebt habe, wie machtvoll unsichtbare Wahrheiten zu sichtbaren Ergebnissen führen. Heute heißt das, Espresso und Torte vor dem nächsten Termin sind sicher.

Autor: Brigitte Windt

Brigitte Windt ist Unternehmensberaterin, Coach und Autorin von MACH DICH SELBSTSTÄNDIG! Das Praxishandbuch für Gründerinnen und Karrierefrauen, 240 Seiten, Verlag Ariston 2015. In Beratungen, Vorträgen und Workshops appelliert sie an den natürlichen Zustand des Menschen, das Selbstständigsein, eröffnet Wege für originäres Denken, Fühlen und Handeln und bringt auf den Punkt, was wesentlich ist und umgesetzt werden will. In ihrem Blog veröffentlicht sie Texte, Tipps, Tools und Illustrationen für Selbstständige und für alle die, die es (wieder) sein wollen.

2 Kommentare

  1. Kööööstlich, im doppelten Sinne des Wortes!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*