Brigitte Windt

Texte und Illustrationen zum Selbstständigsein Berlin

20. November 2019
von Brigitte Windt
Keine Kommentare

Besinn Dich!

Tageskorrektur 3

Schreiben im November 2019 Berlin 30 Tage 30 Texte Brigitte Windt Mercurius

Besinn Dich!

Tageskorrektur 3

Brigitte Windt

Selbstgefällig ziehst Du den Hut

Oder soll ich den geflügelten Helm 

Beim Namen nennen?

Grüßt zum Morgen

Und nimmst in meiner Küche Platz

Ich nicke Dir zu

Bin längst vertraut

Mit der Gebärfähigkeit von Worten

Bringen sie nicht nur ihresgleichen hervor?

Nein, sie stellen Figuren einfach so in den Raum

Als solche schenke ich Dir

Meinen direkten Blick

Du konsultierst mich

Zwar als Bote, ja,

Eher doch in eignen Angelegenheiten

Berufst Dich auf mehr als

Tausend Jahre Tradition

Schließlich stelltest Du

Wodan, Mercurius oder gar Hermes

In den Schatten

Präsentiertest erfolgreich

Die Mitte der neuen Ordnung

Im Abend- und im Morgenland

Rotschuhe stellten Dir drei Tage voran

Und drei ins Gefolge

Während ich es wage

Dir heute den dritten Platz zu verleihen

Es wird seinen Sinn haben

Im Zuge der Tageskorrekturen

Mit dem Geldbeutel 

In Deiner Rechten

Kommst Du gerade recht

Dichten meine Worte Dir

Die Förderung übler Geschäfte an?

Willst Du Zucker über den Berg bringen?

Bist nicht nur Gott der Händler

Sondern auch der Diebe

Wenn ich mich recht erinnere

Besinne Dich, Mercurius!

Die Erde dreht sich in eine neue Zeit!

9. November 2019
von Brigitte Windt
Keine Kommentare

09. November 1989

09. November 1989

Brigitte Windt

Lauter Jemand spricht davon in allen Nachrichten
Im Fernseher zeigen sie Bilder über Bilder

Menschen überwältigt, tanzen Mauertänze
Tränen über Tränen, Freudentränen

Unfassbares fassbar Gesichter, Haut
Und so viel Lachen und Gesang

Ihr Blick von weit, weit her aus dem Westen
Sieht, hält das bebende Herz mit leeren Händen

Dort in der Ferne Menschenläufe in beide Richtungen
Zügel wie Geschirre fallen klirrend zu Boden

Ihr Blick von weit, weit her aus dem Westen
Sieht Schützen hinter die Linie treten

In Rinnsal und Pflasterfuge fällt Hoffnungssaat
War nie Jemand Niemand im Niemandsland

Ihr Blick von nah, ganz nah sieht Osten im Osten
Jemandsland ist’s, blickt in ihr nacktes Gesicht

Jemand und Jemand
Hält bebende Herzen mit vollen Händen

9. November 2019
von Brigitte Windt
2 Kommentare

Ein Tag

Schreiben im November 2019 Berlin 30 Tage 30 Texte Brigitte Windt

Ein Tag

Brigitte Windt

Jeden Morgen beginne ich hoffnungsvoll

Wenn der neue Tag von Osten kommt

Manchmal gehen ihm weiße Schleier voraus

Dann ahne ich Gutes

Jeden Mittag sortiere ich das Gute ins Kröpfchen …

Wenn der neue Tag von Süden grüßt

Manchmal winkt er klar und rein herüber

Dann verschenkt er Verheißung und Frieden, farbenfroh

Jeden Nachmittag prüfe ich meine Aufrichtigkeit 

Wenn der neue Tag im Westen haltlos auseinanderfällt

Manchmal ruft er nach deinem und nach meinem Wort

Dann möchte ich schreiben, aufstehen und laut werden

Jeden Abend halte ich Ausschau nach meinen Beiträgen

Wenn der neue Tag im Norden seiner Vollendung entgegen geht

Manchmal sehe ich mir nach, dass es doch nur Tagewerk war

Dann schreibe ich Worte in die Ewigkeit für ein neues Morgen

5. November 2019
von Brigitte Windt
4 Kommentare

Ich mag es

Webspuren Brigitte Windt 2019

Ich mag es

Brigitte Windt

Dir gehen die Worte aus, bemerkst Du

Ich habe noch nicht nach meinen Bildern geschaut

Während Du und Du und Du Zeilen und Bilder aneinander reihst

Der Tanz ist eröffnet

Ich mag es, unbekannte Möglichkeiten zu öffnen

Neue Räume zu gestalten

Minimalistisch, zuverlässig funktional

Dann darin zu verweilen

Mich umzuschauen, zu spüren

Welche Worte, welche Bilder

In ihnen entstehen

Wünsche zu äußern

Ihre Erfüllung zu ahnen

Wenn auch noch nicht zu wissen, wie

Ich mag es

Wenn Räume verheißungsvoll sind

Wenn Du und Du und Du

In ihnen verweilen magst

Wenn Du Fragen stellst

Antworten suchst

Auf Deine Intuition vertraust

Und Du plötzlich

Als wäre es Zauberei

Goldene Fäden spinnst

Wenn Du Deine Spuren einwebst

Dann stolpere ich über Zwischenräume

Finde Dich in Deinem Zimmer

Unter den Stufen

Und staune

Rätselbröckchen hast Du ausgelegt

Damit ich den Pfad zu Dir 

Entdecken kann

Ich mag es

Hier in diesem Raum zu sein

Mit Dir

Und Dir

Und Dir